Nepal entdeckenOffizielle Tourismus-Website von Nepal

Startseite Planen Sie Ihre Reise Sobre Nepal Kultur

Kultur

Bräuche und Traditionen weichen in den verschiedenen Regionen Nepals voneinander ab. Ein Gemisch aus vielen Bräuchen findet man in Kathmandu, wo sich die Kulturen zu einer nationalen Identität formen. Das Kathmandu Tal fungiert seit der Vereinigung des Landes im 18. Jahrhundert als kulturelle Hauptstadt Nepals.Ein wichtiger Teil des täglichen Lebens der Nepali ist die Religion. Feste, über das ganze Jahr verteilt, bringen Farbe ins Leben und werden mit viel Pomp und Freude gefeiert. Essen spielt beim Feiern dieser Feste eine sehr wichtige Rolle.

Religion:

Nepal wurde am 18. Mai 2006 vom Parlament zum säkularen Staat erklärt. In Nepal praktizierte Religionen sind: Hinduismus, Buddhismus, Islam, Christentum, Jainismus, Sikhismus, Bon-Religion sowie Ahnen-Anbetung und Animismus. Die meisten Nepali sind entweder Hindus oder Buddhisten. Beide Religionen haben seit Unzeiten friedlich nebeneinander existiert.

Buddha wird weitgehend von Buddhisten und Hindus in Nepal verehrt. Die fünf Dhyani Buddhas (Vairochana, Akshobhaya, Rathasambhava, Amitabha und Amoghasiddhi) repäsentieren die fünf Grundelemente: Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther. Die buddhistische Philosophie begreift diese Götter als Manifestationen von Sunya oer des absoluten Nichts. Mahakaala und Bajrayogini sind Vajrayana Buddhistische Götter, die auch von den Hindus verehrt werden.

Hinduistische Nepalis verehren auch die alten vedischen Götter. Brahma, der Schöpfer, Vishnu, der Bewahrer, und Shiva, der Zerstörer, werden als Oberste Hindu Dreifaltigkeit verehrt. Shiva Linga oder das Phallussymbol des Lord Shiva repräsentiert die höchste Macht in den meisten Shiva Tempeln. Shakti, das dynamische Element im weiblichen Gegenstück zu Shiva, wird sehr verehrt und gefürchtet.

Mahadevi, Mahakali, Bhagabati und Ishwari sind ein paar der Namen, die der Shiva Shakti gegeben wurden. Auch die Kumari, die jungfräuliche Göttin, repräsentiert Shakti.Weitere beliebte Gottheiten sind Ganesh für das Glück, Saraswati für das Wissen, Lakshmi für den Wohlstand und Hanuman für den Schutz. Krishna, die menschliche Inkarnation des Lord Vishnu, wird auch weitverbreitet verehrt. Die heiligen hinduistischen Texte Bhagawat Gita, Ramayan und Mahabharat werden in Nepal viel gelesen. Die Veden, Upanishads und andere heilige Schriften werden von gelehrten Brahmanen-Pundits während besonderer Ereignisse gelesen.

Bräuche:

Die unglaubliche ethnische Vielfalt in der nepalesischen Gesellschaft bedeutet auch, dass es eine große Vielfalt der Bräuche jeder Gruppe gibt. Die meisten dieser Bräuche gehen auf hinduistische, buddhistische oder andere religiöse Traditionen zurück. Unter diesen sind die Regeln für eine Hochzeit besonders interessant. In traditionsbewussten Familien werden die Hochzeiten durch Vereinbarungen der Eltern arrangiert, sobald der Junge oder das Mädchen alt genug dafür ist.

Nepalis essen kein Rind. Dafür gibt es verschiedene Gründe, von denen einer die Hindu-Verehrung für die Kühe ist. Die Kuh ist auch das Nationaltier Nepals. Ein anderes interessantes Konzept unter Nepalis ist die Unterscheidung in rein und unrein. „Jutho“, das sind Speisen oder Dinge, die – direkt oder indirekt - vom Mund einer anderen Person berührt wurden, werden von Nepalis als unrein angesehen. Zu Reinigungszwecken sehen die Nepali Kuhdung als rein an. Während der Menstruation werden Frauen als unrein betrachtet und deswegen bis zum Reinigungsbad am vierten Tag in Abgeschiedenheit gehalten.Nepal ist eine patriarchalische Gesellschaft. Die Männer gehen zur Arbeit während die Frauen zu Hause die Hausarbeit verrichten. In den Städten dagegen gibt es Rollenverschiebungen. Die meisten Nepali befolgen die Regeln des Kastensystems in Bezug auf Lebensgewohnheiten und Hochzeit. Das ländliche Nepal wird hauptsächlich durch Landwirtschaft geprägt, während in der Stadt manche Aspekte der ultra-modernen Welt mit Glitzer und Glamour gesehen werden kann.

Essen:

Nepal hat keine ausgeprägte eigene Küche. Trotzdem gibt es kulinarische Unterschiede, je nach Region. Nepali Essen wurde von der indischen und tibetischen Küche beeinflusst. Authentische Nepali Küche findet man bei den Newari und Thakali. Die meisten Nepali benutzen kein Besteck, sondern essen mit ihrer rechten Hand.Die Grundnahrung eines jeden Nepali ist Reis (bhat), der mit einer Linsensuppe (dal) und Gemüse (tarkari) sowie mit diversem eingelegtem Gemüse (achar) gegessen wird. Fleisch-Curry ist sehr beliebt, ist aber besonderen Gelegenheiten vorbehalten, weil es relativ teuer ist. Man darf auch die Momos (eine Art Maultaschen, mit Fleisch gefüllt) nicht unerwähnt lassen, da dieser der beliebteste Snack der Nepali ist. In manchen Häusern wird auch Roti (Fladenbrot) und Dhedo (gekochtes Mehl) zubereitet.

#NepalNow

Nepal durch die Augen unserer Besucher

Nepal Tourism Board |   Visit our corporate website for trade and industry updates
Great Himalaya Trails
Atithi Dewo Bhawa
Experience Nepal - Cuisine and Culture
Visit Nepal 2020